Denk nach.

"Denk nach!"
Ich versuche es doch. Strenge mich an.Will denken.
Doch je mehr ich mich bemühe, desto weniger kann ich es. Ich kann nicht denken, mein Kopf ist leer. Da ist kein einziger Gedanke. Ich weiß nicht mal, was ich anschaue. Ich reiße mich zusammen, sehe den Tisch. Mir wird bewusst, dass ich auf meiner Unterlippe kaue. Und dass ich langsam antworten sollte.
Jetzt drehen sich meine Gedanken um die Frage, was ich antworten soll. Ich überlege, was für eine Antwort erwartet wird. Vielleicht ist das mein Fehler. Mir fällt nichts ein. 'Ich weiß es nicht' kann ich nicht schon wieder sagen. Das sage ich immer. Dabei ist es oft die Wahrheit. Weil mir wie jetzt nichts einfällt.
Schon wieder bin ich wie weg. Irgendwo anders. Oder nirgendwo. Meine Gedanken kreisen um das Ich-weiß-nicht. Kein anderer Gedanke ist da. Kann mich nicht losreißen, kann dem Strudel nicht entfliehen.
"Ich kann es nicht sagen."
Ich betone das 'kann', auch diesen Satz sage ich oft. Ich bekomme es einfach nicht hin. Ich 'kann' es oft nicht. Bin ich zu doof zum denken? 


Tag irgendwas in der Klapse, während einem "Gespräch" mit meiner Therapeutin. 

30.9.08 18:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de